Sirup selber machen

sirupselbermachenSirup ist eine dickflüssige, konzentrierte Lösung welche durch Kochen aus zuckerhaltigen Früchten, Pflanzenextrakten oder Fruchtsäften gewonnen wird. Zur Herstellung aus Früchten werden diese mit Wasser aufgekocht und anschließend entsaftet. Die entstandene Lösung wird mit Zucker versetzt und nochmals aufgekocht. Das heiße Konzentrat wird anschließend in sterile (wichtig bei Sirup aus Früchten, sonst kann es schimmeln) Gläser abgefüllt.

Niemals heißen Sirup in kalte Gläser füllen, sonst können diese beim Abkühlen platzen. Daher die Gläser vorher immer anwärmen! Durch den hohen Zuckergehalt ist Sirup unter Luftabschluss lange haltbar. Trotzdem ist es zu empfehlen den Sirup im Kühlschrank zu lagern. Sirup selber machen, deshalb haben wir nachfolgend ein paar beliebte Sirup-Rezepte zusammengestellt:

Übrigends, wenn man Sirup in Eiswürfelformen abfüllt, ist er das ganze Jahr hausgemacht genießbar!


Ingwer-Sirup

Ergibt ca. 300 ml:

  • 150 g Ingwer
  • 500 ml Wasser
  • 250 g Zucker
  • 1 Zitrone

Hilfsmittel

  • Messer
  • Topf

Zubereitung
Ingwer in kleine Stücke schneiden, oder in der Küchenmaschine zerhacken lassen. Danach mit dem Wasser zusammen in einen Topf geben und aufkochen lassen. Das Ganze mit geschlossenem Deckel für 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Die Mischung anschließend abseihen und den Sud zurück in den Topf geben. Zucker zugeben und auf die Hälfte eindicken lassen. Wenn es zu schäumen beginnt, den Sirup vom Herd nehmen. Der Sirup ist nun fertig und kann abgefüllt werden.


Holunderblüten-Sirup

Ergibt ca. 800 ml:

  • 50 g Zitronensäure
  • 1000 ml Wasser
  • 250 g Zucker
  • 40 Holunderblüten-Dolden
  • 2 Zitronen

Hilfsmittel

  • 2 Töpfe

Zubereitung
Die Holunderblüten-Dolden gründlich waschen und in den Topf geben. Zitronen waschen, in Scheiben schneiden und ebenfalls in den Topf geben. Das Wasser zum Kochen bringen und darin Zucker und Zitronensäure auflösen. Das kochende Zuckerwasser in den Topf mit den Dolden und Zitronenscheiben geben. Den Sirup 4-5 Tage an einem kühlen Ort ziehen lassen und täglich umrühren. Nach dem Abseihen den Sirup in verschließbaren Flaschen kühl lagern. Vor dem Verzehr, je nach Geschmack, im Verhältnis 1:7 mit Wasser verdünnen.


Zitronen-Sirup

Ergibt ca. 800 ml:

  • 50 g Zitronensäure
  • 1000 ml kochendes Wasser
  • 1000 g Zucker
  • 3 Zitronen

Hilfsmittel

  • Reibe
  • Zitruspresse

Zubereitung
Zitronen waschen und die Schale abraspeln. Danach den Saft auspressen. Die abgeriebene Zitronenschale mit dem Zucker, der Zitronensäure und dem heißen Wasser vermischen, abkühlen lassen. Dann den Zitronensaft dazugeben. Den Sirup in eine Flasche füllen und einen Tag im Kühlschrank durchziehen lassen. Zum Trinken ein Saftglas ca. 1 cm mit dem Sirup füllen und mit kaltem Mineralwasser aufgießen.


Erdbeer-Sirup

Ergibt ca. 200 ml:

  • 300 g Erdbeeren
  • 250 ml Wasser
  • 250 g Zucker

Hilfsmittel

  • feinmaschiges Sieb
  • Küchentuch

Zubereitung
Erdbeeren waschen, grob abtrocknen und in Stücke schneiden. Zucker und Wasser zusammen unter Rühren aufkochen und so lange kochen lassen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Nun die Erdbeeren hinzugeben und noch einmal 1 bis 2 Minuten, bei kleiner Hitze kochen lassen. Jetzt diese Mischung durch ein feines Sieb geben, so dass die Erdbeeren im Sieb zurück bleiben. Die Früchte nur leicht mit einer Gabel ausdrücken. Das Fruchtfleisch sollte nicht in den Sirup kommen. Den Sirup noch einmal kurz aufkochen. Anschließend in eine saubere, keimfreie Flasche oder ein gut verschließbares Glas abfüllen.


Kokos-Sirup

Ergibt ca. 800 ml:

  • 250 g Kokosflocken
  • 1000 ml kochendes Wasser
  • 900 g Zucker
  • 2 Packungen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Hilfsmittel

  • feinmaschiges Sieb
  • Küchentuch

Zubereitung
Die Kokosflocken mit dem kochenden Wasser übergießen, kurz aufkochen und erkalten lassen. Nach dem Abkühlen sieben und filtern, am besten durch ein sauberes Leinentuch geben und die zurückbleibende Kokosmasse gut auspressen denn in diese Masse enthält viele Aromen. Den Zucker dem gewonnen aromatisierten Wasser hinzugeben, ebenso den Vanillezucker und die Prise Salz hinzufügen. Das Ganze unter ständigem Rühren etwa 5 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Den so entstandenen Sirup in saubere gut verschließbare Flaschen oder Gläser geben. Der Sirup ist gekühlt mehrere Wochen haltbar. Er findet Verwendung zur Verfeinerung von Cocktails, kann aber auch unter Zugabe von Wasser und Eiswürfeln so genossen werden.


Mandarinen-Sirup

Ergibt ca. 400 ml:

  • 1 kl Dose Mandarinen
  • 500 ml Wasser
  • 250 g Zucker
  • 1 Prise Salz

Hilfsmittel

  • feinmaschiges Sieb

Zubereitung
Die Flüssigkeit der Mandarinen aus der Dose durch ein Sieb in einen Messbecher geben und mit Wasser auffüllen, bis 250ml erreicht sind. Flüssigkeit, Früchte, Salz und Zucker in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen. Bei kleiner Hitze einige Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen. Anschließend den Sirup durch ein feines Sieb geben und in eine saubere, keimfreie Flasche oder anderes gut verschließbare Gefäß abfüllen.


Zucker-Sirup

Ergibt ca. 100 ml:

  • 250 ml Wasser
  • 250 g Zucker

Zubereitung
Beide Zutaten in einen Topf geben und langsam unter Rühren zum Kochen bringen. Bei kleiner Hitze (weiterrühren nicht vergessen) so lange kochen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Schaum der sich bildet, einfach wegschöpfen. Anschließend den Sirup in eine saubere, keimfreie Flasche füllen.