fbpx

Brioche-Kipferl

Es gibt nichts Besseres zum Frühstück, oder auch nachmittags zum Kaffee, als selbstgemachte, frische Briochekipferl, die luftig leicht wie eine Wolke sind und zart nach Vanille schmecken. Butter draufstreichen und dazu eine Kanne Tee oder Kaffee und ein idealer Tag beginnt. Draußen scheint die Sonne, Vögelchen zwitschern und der Frühlingsblumenduft weht durch das Fenster herein…..okay, okay, ich drifte hier etwas ab, aber ehrlich, diese Kipferl sind zum Umfallen gut.

Und jetzt das Rezept:

Brioche-Kipferl

Zutaten für 16 Kipferl:

  • 300g Dinkelvollkornmehl
  • 300g weißes Mehl + noch etwas weißes Mehl zum Kneten und Ausrollen
  • 40g Germ (Hefe), also 1 Würfel
  • 1/4 l Milch, lauwarm (!) + noch ca. 1/8 l Milch
  • 1/2 TL Salz
  • 70g Zucker
  • 1/4 TL echte Vanille (alternativ geht auch Vanillezucker, 2 Päckchen würde ich dann aber schon nehmen)
  • 1 guter Schuss Rum
  • 1 oder 2 Ei(er)
  • 100g Butter
  • Hagelzucker zum Bestreuen
  • etwas Milch zum Bestreichen

ZUBEREITUNG:

Dinkelvollkornmehl und weißes Mehl in einer großen Schüssel mischen. Eine Mulde formen und Germ hineinbröckeln, lauwarme Milch darüber gießen und mit den Fingern aus Germ, Milch und etwas von dem umgebenden Mehl einen dickflüssigen Vorteig zusammenmatschen. Mit einigen TL weißem Mehl bestäuben, die Schüssel mit einem Tuch bedecken und 15 min. lang ruhen lassen.

Die Butter zerlassen. Nach der Gehzeit Salz, Vanille, Zucker, Rum, Ei, 1/8 l Milch und Butter in die Schüssel geben und alles gut mischen. Mit einemHolzkochlöffel etwas in der Schüssel “schlagen”, bis der Teig besser zusammenhält. Je nach Konsistenz noch Milch oder Mehl hinzufügen. Den Teig auf eine bemehlte Fläche geben und noch etwas kneten bis ein schöner, glatter Teig entsteht, der sich gut verarbeiten lässt und nicht zu feucht aber auch nicht zu fest sein soll. Zu feucht ist er dann, wenn man ihn kaum vearbeiten kann, ohne dass er fürchterlich klebt.

Das Backrohr auf 210 Grad(Ober-und Unterhitze) oder 190 Grad (Umluft) vorheizen. Ein Backblech (besser zwei) mit Butter einfetten oder mit Backpapier belegen. Den Teig in zwei gleich große Stücke teilen. Dafür jedes Stück in eine Hand nehmen und so durch das Gewicht schätzen, fühlt sich eine Hälfte schwerer an, etwas Teig abtrennen und zu der leichteren Hälfte geben. Die beiden Teighäften nacheinander jeweils zu einem Kreis ausrollen (etwa 35 cm Durchmesser), und wie eine Pizza in acht Teile zerschneiden. Die entstandenen Dreiecke zu Kipferl aufrollen und auf ein Backblech legen. Mit Milch bestreichen und sofort mit Hagelzucker bestreuen, bevor die Milch trocknet. Die Kipferl noch etwa 15 min. gehen lassen. Darauf achten, dass der Raum nicht kalt ist, und vor Zugluft schützen, am besten die Küchentür geschlossen halten. Nach der Gehzeit ins vorgeheizte Backrohr schieben und 20 min. lang backen.

Nach dem Backen auskühlen lassen und möglichst frisch mit Butter bestrichen genießen.

Ich friere oft einen Teil der Kipferl ein, wenn sie noch ganz frisch sind. Wenn ich welche zum Frühstück will, sind sie sehr schnell aufgetaut.

Denken Sie daran, dieses Rezept bei Pinterest für später zu speichern 🙂

briochekipferl einfach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend