fbpx

Gedeckter Apfelkuchen

Zucker und Zimt geben den Äpfeln eine ganz besondere Süße. Der Mürbteig sollte eine Stunde oder über Nacht im Kühlschrank auskühlen, damit er sich besser ausrollen lässt. Mit Schlagsahne servieren!

Zutaten

Portionen: 12 

  • 300 g Mehl
  • 150 g Butter
  • 100 g + 2 EL Zucker
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • eine Prise Salz
  • 1 Ei
  • 1 TL Zimt
  • 4-5 Äpfel

Zubereitung

  • Zubereitung: 30Minuten
  • Kochzeit: 1Stunde30Minuten
  • Fertig in:2Stunden 
  1. Das Mehl mit dem Backpulver in einer großen Schüssel vermischen. 100 g Zucker, Vanillezucker und Salz dazugeben und miteinander vermischen. Die Butter in Flöckchen und das Ei hinzugeben und alle Zutaten zu einem geschmeidigen Mürbteig kneten. Teig mindestens eine Stunde lang oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  2. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in der Küchenmaschine oder per Hand fein schnitzeln. 2 EL Zucker mit dem Zimt in einer Tasse vermischen und mit den gehobelten Äpfeln vermischen (je nach Süße der Äpfel kann man mehr oder weniger von der Zimt-Zucker-Mischung verwenden).
  3. Backofen auf 190 C ( 170 C Heißluft) vorheizen und eine runde Springform mit Butter einfetten.
  4. Wenn der Teig etwas ausgekühlt ist, 2/3 des Teigs auf einer bemehlten Arbeitsfläche kreisförmig ausrollen und den Boden und Seiten der Springform mit dem Teig auskleiden. Die Ränder der Form sollen fast bis oben mit dem Teig bedeckt sein.
  5. Die Äpfelmischung in die Form füllen und das restliche Teigdrittel kreisförmig ausrollen. Den Teig als Deckel auf die Äpfelmischung legen und am Rand zusammendrücken, so dass die Äpfelmischung ganz vom Teig eingeschlossen ist. Aus den übriggebliebenen Teigresten eine Sonne oder Blume formen und auf den Kuchendeckel als Dekoration legen.
  6. Im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten backen. Nun den Ofen auf 180 C (160 C Heißluft) hinunterschalten und Apfelkuchen weitere 30-40 Minuten backen.
  7. Kuchen aus dem Ofen nehmen und etwas auskühlen lassen. Warm oder kalt servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend